Verdacht auf Alkohol: Autofahrer mussten Blutprobe abgeben

Battenfeld/Sachsenberg. Zwei angetrunkene Autofahrer hat die Frankenberger Polizei am Donnerstagabend angehalten. Beide Männer durften zwar zunächst den Führerschein behalten, mussten aber eine Blutprobe abgeben und durften nicht mehr weiterfahren.

Der bei beiden Männern beim Atemalkoholtest angezeigte Wert habe im Bereich einer Ordnungswidrigkeit gelegen, sagte der Dienstgruppenleiter der Frankenberger Polizei am Freitagmorgen. Im Klartext: Die Fahrer hatten mehr als 0,5 Promille Alkohol im Blut, aber weniger als 1,1 Promille. Für die beiden ertappten Alkoholfahrer bedeutete dies, dass sie den Wagen stehen lassen und mit zur Blutentnahme kommen mussten.

Ihren Führerschein werden sie wohl auf Anordnung der Führerscheinstelle zu einem späteren Zeitpunkt abgeben müssen. Dies hänge vom Ergebnis der Blutprobe ab.

Zunächst hatte eine Streife einen VW-Fahrer in Battenfeld gestoppt und kontrolliert. Der 59 Jahre alte Mann aus Allendorf-Eder war gegen 19.15 Uhr in der Edertalstraße aufgefallen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Knapp vier Stunden später hielten die Polizisten einen 47 Jahre alten Mann aus Vöhl auf der Landesstraße 3084 zwischen Sachsenberg und Vöhl an - auch bei ihm stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare