Verlorenes Geld wartet auf Besitzer - Polizei hat immer noch keinen Hinweis

Frankenberg. Auch mehrere Wochen nach dem Verlust eines Umschlags mit einer „größeren Menge Bargeld“ hat sich der Besitzer noch immer nicht bei der Polizei gemeldet, wie Polizeisprecher Volker König mitteilte.

Die Mitarbeiterin einer Frankenberger Tankstelle in der Röddenauer Straße hatte bereits am Freitagabend, 23. September, einen Umschlag im Verkaufsraum entdeckt. Darin befand sich Bargeld, die Frau verständigte die Polizei und übergab den Fund.

Die Polizei versuchte dann am 11. Oktober über einen entsprechenden Presseaufruf, den Besitzer des Bargelds ausfindig zu machen (HNA berichtete) - „bisher vergeblich“, wie Polizeisprecher König sagte.

Man könne nicht ausschließen, dass es sich beim Besitzer des verlorenen Geldes um einen Auswärtigen handelt, der nur auf der Durchreise war und von dem Aufruf in den Medien nichts mitbekommen habe.

„Vielleicht geht der Verlierer auch nicht davon aus, dass es eine ehrliche Finderin gab und das Geld bei der Polizei zum Abholen bereits liegt“, sagte König weiter.

Summe wird nicht genannt

Um wie viel Geld es sich handelt, will der Sprecher weiterhin nicht sagen - nur der tatsächliche Verlierer kenne die Summe und könne sich darüber als der echte Besitzer „ausweisen“.

Quelle: 112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare