Gemünden

Verpackung, Konzerte und Törtchen

+

- Gemünden (apa). Neben Versicherungen, Konzerten, Musikproduktionen und der Verpackung von Süßigkeiten gehört künftig auch eine Großbäckerei zum „Deuker-Imperium“: Der Gemündener Unternehmer hat die alte Molkerei im Nachbardorf Wohra gekauft und umgebaut.

Mit seiner Firma „Kompack“ produziert Michael Deuker künftig in Wohra täglich wechselnd je 80 000 Muffins, Donuts und Obsttörtchen. Die Backwaren werden über Supermärkte und Discounter vertrieben, im September soll die Produktion starten.

In zwei Schichten wird bald wieder in der alten Molkerei gearbeitet: 50 Arbeitsplätze hat Michael Deuker geschaffen. Die Firma „Kompack GmbH und Co. KG“ besteht seit fünf Jahren und produziert bisher in Ebsdorfergrund-Hachborn. Weil die Auftragslage gut ist, expandiert Deuker mit diesem Unternehmenszweig. In Ebsdorfergrund gab es dafür allerdings keine Möglichkeit – zudem musste es schnell gehen, denn die Auftragslage war vielversprechend.

„Die Zeiten stehen auf Investition“, betont der Depro-Chef. Die Zinsen seien auf niedrigem Niveau, es herrsche Aufbruchstimmung. „Und alles, was mit Essen zu tun hat, wird immer gebraucht“, zeigt sich Michael Deuker sicher. Die alte Molkerei in Wohra erwies sich als sehr gut geeignet für die Expansion: „Sie gibt alles her, was ein Lebensmittelbetrieb braucht“, erläutert Michael Deuker im FZ-Gespräch. Etwa ein halbes Jahr haben die Vorbereitungen gedauert, um das Gebäude in eine Bäckerei umzurüsten, 800 000 Euro hat Deuker investiert.

Am Gebäude seien nur einige kleinere Sanierungsarbeiten notwendig gewesen. „Obwohl das Gebäude schon seit Jahren leer steht, war es in gutem Zustand“, sagt Deuker. Der Back- und Süßwarenhandel soll sich über die großen Stückzahlen rechnen. Die Verträge mit den Handelsketten sind erst einmal bis März geschlossen – langfristige Abnahmeverträge gebe es in dieser Branche einfach nicht, begründet Deuker.

Insgesamt ist Michael Deuker in verschiedenen Unternehmenszweigen tätig: Depro ist aufgeteilt in Versicherungen, Konzertagentur und Musikproduktion. Die Verpackung von Süßwaren macht den größten Teil des Unternehmens aus. Hinzu kommen „Kompack“ und die Print Service GmbH in Ebsdorfergrund; in dieser Firma, die seinen Eltern gehört, ist Deuker Gesellschafter und Geschäftsführer. Die Unternehmenszweige, in denen er tätig ist, sind rechtlich klar voneinander getrennt. Dennoch weiß Deuker sie zu verbinden. Seine Angestellten arbeiten übergreifend. „Auch die Bäckerei passt zu uns“, sagt der Unternehmer. Neben den nötigen Fachleuten könnten einige Aufgaben von den Depro-Mitarbeitern übernommen werden.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Samstag, 13. August.

Kommentare