Polizei ermittelt in Sachsenhausen

Versuchter Überfall auf Sparkasse in Waldeck

Waldeck-Sachsenhausen. Am Montagmorgen gegen 8.40 Uhr hat ein Unbekannter versucht, die Sparkassenfiliale in Sachsenhausen zu überfallen.

Wie die Polizei mitteilte, verlangte der Mann mit einer Pistole, dass die Angestellten ihm das Bargeld aushändigen sollten.

Als eine Bankangestellte entgegnete, dass sie zurzeit über keine Bargeldbeträge verfüge, wiederhole er nachdrücklich seine Forderung. Als auch diese Forderung erfolglos blieb, flüchtete er aus der Bank und verschwand zu Fuß in Richtung Rathausgasse.

Täterbeschreibung: Der 20 - 30 Jahre alte Räuber ist etwa 170-175 cm groß und schlank. Er hatte ein blasses Gesicht, welches er mit einen Schal vermummt hatte. Er sprach mit einem osteuropäischen Akzent. Bei Tatausführung trug er helle Jeans, eine schwarze Jacke mit einem schmalen roten Streifen im Brustbereich. Eine Kapuze hatte ein auffallend rotes Innenfutter. Er trug schwarze Sportschuhe mit auffällig weißer Sohle. Bewaffnet war er mit einer braunen Pistole mit schwarzem Lauf. Er hatte eine rot-weiße Plastiktüte bei sich. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei sind noch im vollen Gange. Bislang blieb die Suche aber erfolglos. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach, Tel.: 05631-971-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Aktualisiert um 12.55 Uhr.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion