Viehtransporter mit 31 Kälbern angefahren: 43.000 Euro Schaden

Gemünden. Bei einem Unfall in Gemünden ist ein Viehanhänger mit 31 Kälbern von einem Fahrzeug abgerissen worden. Die Tiere blieben unverletzt und wurden umgeladen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt 43 000 Euro.

Wie die Polizei am Mittwochmorgen berichtete, ereignete sich der Unfall am Dienstag gegen 16.45 Uhr auf der Wohraer Straße, als ein 53-jähriger VW-Fahrer aus Richtung Frankenberg kommend den Viehtransporter anfuhr. Mit diesem und 31 Kälbern war ein 57-Jähriger auf dem Weg von Rauschenberg nach Frankenberg.

Nach Angaben der Polizei streifte der 53-jährige Frankenberger aus Unachtsamkeit mit seinem Auto den Anhängeraufbau, des ihm entgegenkommenden Transporters, so dass die Deichsel des Anhängers komplett vom Fahrzeug abgerissen wurde.

112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion