Viel zu entdecken bei Kräutermarkt und Museumstag

+
Fündig geworden: links Petra Tripp und Jutta Bensch-Lange mit Pflanzen.

Frankenberg. Kartoffel-Rosmarin-Suppe und Kräutersekt - Kapuzinerkresse und Kerbel: Es gab viel zu schmecken und auch zu entdecken beim 6. Kräutermarkt rund um den Klostergarten von Sankt Georgenberg.

Anlässlich des Internationalen Museumstages hatten die beiden Initiatorinnen Melli Müller und Steffi Oberlies wieder dazu eingeladen, einen Tag für alle Sinne im Innenhof des Klosters zu verbringen.

Kräutermarkt und Museumstag in Frankenberg

An mehr als 25 Ständen erwartete Hobbygärtner eine große Auswahl an Stauden und Gemüsesetzlingen, Kräutern und Tomatenjungpflanzen, Außerdem luden geschmackvolle Deko-Artikel aus Holz, Keramik und Zink dazu ein, den heimischen Garten zu verschönern.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare