Battenberg

Mit viel Spaß die Natur kennengelernt

+

- Battenberg-Dodenau (sr). Zwölf Tage Ferienspaß erlebten die Dodenauer Grundschulkinder in den vergangenen beiden Wochen gemeinsam mit dem Verkehrs- und Verschönerungsverein und anderen Vereinen.

Von der Ferienspiel-Olympiade bis zum Fledermaus-Erlebnisabend – viel Abwechslung hatten die Dodenauer Mädchen und Jungen in den ersten beiden Sommerferienwochen. Rund 40 Kinder nahmen an den fünften Ferienspielen teil, organisiert von Ute Schmidt, Ute Arbeiter und Martina Berendes. Das Ferienspielteam freute sich über die gute Resonanz und die Freude der Kinder bei allen zwölf Angeboten. Los ging es am ersten Ferientag mit einer Bilderrahmen-Bastelaktion. Erstmals beteiligte sich damit der Förder- und Ehemaligenverein der Dodenauer Grundschule „Tati und Nowi“ an den Ferienspielen.

„Rund um den Ball“ drehte sich das Programm des Sportvereins am Montag auf dem Sportplatz. Kreativität hingegen war beim Basteltag mit Ute Schmidt gefragt: Die Mädchen fertigten Handtaschen aus Filz an, die Jungen bastelten lustige Holzwichtel. Auf den Spuren der Indianer bewegten sich die Kinder bei ihrem Ausflug zur Sackpfeife ins Indianerdorf. 35 Mädchen und Jungen sorgten für eine Rekordbeteiligung. Schmetterlingsfiguren standen im Mittelpunkt beim Basteln mit Filz mit Gerda Marburger.

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein bietet einen weiteren Fledermausabend am Freitag, 29. Juli, an. Ab 19.30 Uhr stehen am Wildpark erneut die nächtlichen Flugsäuger im Mittelpunkt. Die Veranstaltung endet gegen 22 Uhr an der Eder nahe dem Campingplatz. Eine Kräuterwanderung findet am 20. August statt. Am 11. September steht der „Mythos Baum“ auf dem Wald-Erlebnispfad mit Waldpädagogin Katja Reinecke im Mittelpunkt. Zum Abschluss findet am Wildpark ein Waldgottesdienst statt.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Dienstag, 12. Juli

Kommentare