„Tag der Nachhaltigkeit“ mit Werksführung am Unternehmensstammsitz

Viessmann informiert über „Effizienz Plus“

+
Informationen aus erster Hand: Frank Schmitt, Referent der Viessmann-Akademie, erläutert das Funktionsprinzip einer biferralen Verbundheizfläche. Die von Viessmann entwickelte Technologie ermöglicht den langlebigen und energieeffizienten Betrieb von Öl-Brennwertkesseln. Foto: pr

Allendorf (Eder). - Nachhaltigkeit erlebbar und Engagement sichtbar machen - unter diesem Motto stand der 3. Hessische Tag der Nachhaltigkeit am 17. September. Mehrere hundert Unternehmen, Institutionen und Vereine stellten den mehr als 10000 Besuchern ihre Nachhaltigkeitsstrategien und -projekte vor.

Schwerpunkt war in diesem Jahr das Thema „nachhaltiger Konsum“ - dazu gehört auch ein möglichst umwelt- und ressourcenschonender Energieverbrauch.

Viessmann beteiligte sich an der vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz initiierten Aktion und bot eine Werksführung an.

Im Mittelpunkt des Rundgangs stand das Nachhaltigkeitsprojekt „Effizienz Plus“, das die drei Säulen Ressourceneffizienz, Klimaschutz und Standortsicherung umfasst. Das nach einem ganzheitlichen Konzept angelegte Projekt hat zum Ziel, die Energieeffizienz zu steigern und den Einsatz erneuerbarer Energien auszubauen. Durch den Einsatz marktverfügbarer Technologien ist es Viessmann gelungen, den Verbrauch fossiler Energie am Unternehmensstammsitz um zwei Drittel und den CO2-Ausstoß um mehr als 80 Prozent zu senken. Damit zeigt der Heiztechnik-Hersteller, dass die energie- und klimapolitischen Ziele der Bundesregierung für 2050 schon heute erreicht werden können. Alle dazu benötigten Technologien sind verfügbar. Und als Systemanbieter mit einem lückenlosen Komplettangebot, so wurde klar, hat Viessmann für jeden Energieträger und jeden Anwendungsfall eine Lösung.

Beim Rundgang durch das Infocenter und die Fertigung gab Frank Schmitt, Referent der Viessmann-Akademie, einen Überblick über die aktuellen heiztechnischen Systeme, die hocheffizient und umweltschonend arbeiten. Die Besucher überzeugten sich davon, dass Viessmann-Wärmeerzeuger nicht erst im Betrieb die Ressourcen schonen; bereits bei deren Herstellung wird großer Wert auf Effizienz gelegt. Besonders beeindruckt waren die Gäste von der neuen Energiezentrale, die nicht nur die gesamte Wärme- und Klimaversorgung des Werkes leistet, sondern auch Strom aus Kraft-Wärme-Kopplung in das Versorgungsnetz einspeist. (r)

Kommentare