Dritter Nachhaltigkeitspreis für Allendorfer Unternehmen

Viessmann ist "Vorbild für Branche"

+
Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises in der Kategorie „Ressourceneffizienz“: Viessmann-Verwaltungsratsmitglied Joachim Janssen (Mitte) nahm die Auszeichnung entgegen. Nominiert waren auch die Firmen ebm-pabst (Geschäftsführer Rainer Hundsdörfer) und 3M (Marketing-Manager Silvia Havasi).Foto: pr

Allendorf (Eder) - Als "Leuchtturm" bewertet die Jury des deutschen Nachhaltigkeitspreises das Projekt "Effizizienz Plus" der Viessmann-Werke.

„Viessmann hat in der gesamten Produktions- und Wertschöpfungskette erfolgreich Maßnahmen zur Ressourcenschonung, Rohstoff- und Energieeffizienz etabliert“, lautete die Begründung der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises, der am Freitagabend während einer feierlichen Veranstaltung in Düsseldorf übergeben wurde. Es ist die dritte Auszeichnung für den Heiztechnik-Hersteller in Folge, nach den Preisen für die nachhaltigste Produktion und die nachhaltigste Marke.

Am Unternehmensstammsitz in Allendorf (Eder) wurde der Verbrauch fossiler Energien um zwei Drittel und der CO2-Ausstoß um mehr als 80 Prozent gesenkt. Viessmann hat nachgewiesen, dass durch Einsparung fossiler Energien (Effizienzsteigerung) und Einsatz erneuerbarer Energien (Substitution) die deutschen energie- und klimapolitischen Ziele für 2050 schon heute erreicht werden können. Durch Energiecontrolling findet in Produktion und Verwaltung die ständige Optimierung von Energieeffizienz und Verbrauch statt.

Viessmann arbeitet darüber hinaus kontinuierlich an der Entwicklung energiesparender, effizienter Produkte und verfolgt konsequent eine Produktlebenszyklusbetrachtung. Im März 2013 wurden 40 innovative Produkte vorgestellt, die zur Verringerung des Endenergieeinsatzes in Gebäuden um bis zu 30 Prozent sowie zur Dezentralisierung der Stromversorgung und damit zur Netzstabilität beitragen.

Durch eine langlebige, ressourcenschonende Produktkonstruktion - unter anderem durch eine Haltbarkeit von mehr als 20 Jahren aufgrund von höherer Qualität und die gleichzeitige Vorhaltung der Ersatzteile über diesen Zeitraum - hat das Unternehmen nachhaltig einen Wettbewerbsvorteil geschaffen. Die Produktlinien unterscheiden sich in ihrer Ausstattung, aber nicht in Energieausnutzung oder Abgasausstoß, wodurch auch Kunden mit begrenzten finanziellen Möglichkeiten Zugang zu effizienter und emissionsarmer Heiztechnik erhalten.

Alle Produkte sind zu über 90 Prozent recyclingfähig. Die Initiierung der „Allianz pro Nachhaltigkeit“, einer Onlineplattform zur Bündelung von Informationen über nachhaltige Gebäudeausstattung und CO2-neutrale Gebäudeversorgung, war ein weiterer Schritt auf dem Weg zum langfristigen Ziel von Viessmann, Nachhaltigkeit im Alltag der Gesellschaft zu verankern.

„Viessmann ist hinsichtlich der Ressourceneffizienz vorbildlich für seine Branche“, lautet das Urteil der Branche. Beeindruckend seien die Langlebigkeit der Produkte, die Sicherstellung der Reparierbarkeit, die recyclinggerechte Konstruktion und die damit einhergehende Demontierbarkeit sowie ein „innovatives Rückführungssystem“.

Kommentare