Begleitende Psychiatrische Dienste

Vitos-Neubau bald fertig – Mehr Lebensqualität für die Bewohner

+
Vor dem Pflege- und Wohnheim von Vitos Haina: Die Architekten Joachim Kleinberg (links) und Maritta Ewald (rechts) besprechen mit (von links) Elfriede Bermann und Erwin Gruber (Leitung von Vitos Begleitende Psychiatrische Dienste) sowie Vitos- Geschäftsführer Ralf Schulz den Stand der Bauarbeiten.

Haina-Kloster. Noch wird überall gebaut und gehämmert – doch wenn alles klappt, können die 24 Bewohner des Vitos-Bereichs Begleitende Psychiatrische Dienste (BPD) in acht Wochen in das neue Wohn- und Pflegeheim oberhalb des Hainaer Dorfgemeinschaftshauses einziehen.

Die meisten der pflegebedürftigen, seelisch kranken Menschen sind derzeit noch in der Wohngruppe Rosengarten untergebracht, andere im Gebäude Gutshof auf dem Hainaer Psychiatriegelände. Sie sollen laut BPD-Leiter Erwin Gruber schnellstmöglich die neuen hellen Räume mit eigenem Bad, bodentiefen Fenstern und eigener Terrasse beziehen. Denn die bisherigen Räume seien veraltet.

Ein gestalterischer Höhepunkt des Wohn- und Pflegeheims ist der Innenhof zwischen den beiden Wohnheim-Trakten. Dort können die Bewohner im Sommer draußen sitzen, essen, sich treffen.

Von Martina Biedenbach

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare