Staatsminister Schäfer zeichnete Jürgen Becker mit Hessischen Verdienstorden aus

Ein Vorbild seit 40 Jahren

Verdienstorden für Jürgen Becker: Unser Bild zeigt (von links) Bürgermeister Heinfried Horsel, Ehefrau Hildegard Becker, Jürgen Becker, Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und Ortsvorsteher Walter Jacobi. Foto: Hoffmeister

Battenberg. Mit dem Hessischen Verdienstorden hat Staatsminister Dr. Thomas Schäfer am Freitagabend im alten Battenberger Rathaus Jürgen Becker ausgezeichnet. Mit dem selten verliehenen Orden würdigt das Land das jahrzehntelange, ehrenamtliche Engagement Jürgen Beckers.

Er ist Mitgründer und seit 40 Jahren Vorsitzender des Automobilsportclubs Lahn-Eder. Darüber hinaus steht Becker seit 20 Jahren an der Spitze des Männergesangvereins 1841 Battenberg. Seit 1997 ist er auch Vorsitzender der Battenberger Festhallengemeinschaft.

„Wenn andere abends die Füße hochlegen, ziehen Sie die Schuhe wieder an“, sagte Minister Schäfer in seiner Laudatio. Das sei heute alles andere als selbstverständlich. Viele Vereine hätten Schwierigkeiten, Ehrenämter zu besetzen. Besonders, wenn es um den Vorsitz eines Vereines gehe, höre man die vielfältigsten Ausreden. Jürgen Becker hingegen engagiere sich schon über nahezu zwei Generationen. Das bedeute viel Arbeit und auch manchen Ärger.

Becker habe sich gleich in mehreren Vereinen engagiert, obwohl er mit einer leitenden Position in der Debitoren-Buchhaltung der Firma Viessmann auch beachtliche berufliche Verantwortung trage. Mit der Verleihung des Ordens verband Minister Thomas Schäfer die Bitte an Jürgen Becker, dass er seine Vorstandsämter noch eine Zeit weiter ausüben möge.

Sehr persönlich fiel das Grußwort des Battenberger Bürgermeisters Heinfried Horsel an Becker aus. Gern habe er die Anregung des Männergesangvereins für eine hohe Auszeichnung befürwortet und weitergeleitet, sagte Horsel. „Du bist ein Mensch, der Lösungen anbietet, tatkräftig mit anpackt, aber nie den Blick für das Ganze verliert“, würdigte der Battenberger Bürgermeister.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Von Thomas Hoffmeister

Quelle: HNA

Kommentare