Kandidaten stehen am 11. Mai Rede und Antwort

Wahlforum zur Bürgermeisterwahl in Battenberg

+
Im Battenberger Rathaus wird zum 1. August ein Arbeitsplatz frei. Um die Nachfolge von Bürgermeister Heinfried Horsel bewerben sich Reiner Arnold, Christian Klein und Dieter Kocab.Archivfoto: Mark Adel

Battenberg - Zum ersten Mal sind Reiner Arnold, Christian Klein und Dieter Kocab in einer öffentlichen Fragerunde zu sehen: Die drei Bürgermeister-Kandidaten stellen sich beim Wahlforum am Sonntag, 11. Mai, ab 18 Uhr in der Burgberghalle den Fragen der FZ-Redaktion. Auch die Leser können ihnen auf den Zahl fühlen.

Seit 1996 ist Heinfried Horsel Chef des Battenberger Rathauses. Im vergangenen Jahr er seinen Abschied verkündet - die dritte Amtsperiode soll seine letzte sein.

Am 1. August wird der Chefsessel der Stadtverwaltung frei. Drei Männer wollen auf ihm Platz nehmen: Reiner Arnold und Dieter Kocab sind unabhängige Bewerber, Christian Klein geht ebenfalls als Einzelbewerber ins Rennen, wird aber von CDU, SPD und FDP unterstützt.

Am Sonntag, 11. Mai, stellen sich die drei Kandidaten erstmals gemeinsam der Öffentlichkeit: Um 18 Uhr beginnt das Wahlforum der Frankenberger Zeitung in der Battenberger Burgberghalle. Die FZ-Redakteure Mark Adel und Andrea Pauly fühlen den Kandidaten auf den Zahn. Und auch Sie, unsere Leserinnen und Leser, können Fragen stellen und so erfahren, wie die drei Bewerber zu Themen stehen, die Ihnen unter den Nägeln brennen.

So unterschiedlich die Kandidaten sind, so spannend verspricht das Wahlforum zu werden. Alle drei sind in der Battenberger Stadtpolitik bekannt: Reiner Arnold als Mitglied des Ortsbeirats in Berghofen, Dieter Kocab als früherer CDU-Stadtverordneter, Christian Klein als CDU-Stadtrat.

Begleitend zur Berichterstattung geht es beim Forum um Themen, die für Battenberg und die Stadtteile von Bedeutung sind. Demografischer Wandel, wirtschaftliche Entwicklung, Tourismus oder die Verkehrssituation - informativ und kurzweilig erfahren die Wähler, wie die drei Anwärter aufs Bürgermeisteramt ihre Schwerpunkte setzen wollen. Natürlich geht es um mehr als nur die politische Kompetenz. Ein Bürgermeister repräsentiert die Stadt, soll Sympathieträger sein. Er muss eine Verwaltung führen, Ideen haben - und in Zeiten knapper Kassen oft auch den Mangel verwalten.

Wohin wollen die Kandidaten Battenberg führen, wenn sie Bürgermeister sind? Antworten darauf gibt es beim FZ-Wahlforum.

Beginn ist am Sonntag um 18 Uhr in der Burgberghalle, Einlass ist um 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Gibt es ein Thema, zu dem Sie die Meinung der Bewerber hören wollen? Dann schicken Sie uns Ihre Fragen; per Mail an mark.adel@wlz-fz.de, per Fax an 06451/721399. Als Besucher des FZ-Wahlforums am 11, Mai haben Sie die Möglichkeit, direkt am Abend ihre Fragen zu stellen. (da)

Kommentare