Wald bei Reddighausen brannte - 40 Helfer im Einsatz

Reddighausen. Ein Feuer ist am Mittwochvormittag im Wald bei Reddighausen ausgebrochen: Mehrere Feuerwehren rückten aus, löschten die Flammen und wässerten das betroffene Gebiet großzügig. Die Brandursache war zunächst unklar.

Nach Auskunft des Hatzfelder Stadtbrandinspektors Eckhard Wenzel hatte ein Mann, der im Wald arbeitete, die Rauchentwicklung bemerkt und zunächst Wenzel und dann die Leitstelle angerufen. Daraufhin wurden die Feuerwehren aus Reddighausen, Holzhausen, Eifa, Hatzfeld, Dodenau und Battenberg alarmiert.

Insgesamt rückten laut dem Stadtbrandinspektor rund 40 Einsatzkräfte aus. Auch der Revierförster kam zur Brandstelle im Wald gegenüber der Kläranlage.

Betroffen war nach Angaben Wenzels eine etwa 20 Mal 30 Meter große Fläche. Mit Feuerpatschen und Wasser rückten die Brandschützer den Flammen zu Leibe, andere Freiwillige schnitten mit Motorsägen eine Art Schneise um den brennenden Bestand. Um genügend Wasser an der Einsatzstelle zu haben, bauten die Einsatzkräfte einen Pendelverkehr auf.

Nachdem der Brand gelöscht war, wässerten die Feuerwehrleute den Boden gründlich. Außerdem kontrollierten Feuerwehr und Förster das Waldstück in regelmäßigen Abständen.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare