Waldarbeit-WM-Dritter Wickert: "Viele sind positiv bekloppt"

Frankenau. Bei der WM der Waldarbeiter in Kroatien hat Thomas Wickert Bronze im Kombinationsschnitt gewonnen (wir berichteten). Der HNA hat der Frankenauer gezeigt, wie er sich auf einen solchen Wettbewerb vorbereitet.

Thomas Wickert geht auf seine Kettensäge zu wie ein Dompteur auf seine Raubkatze. Wild entschlossen. Plötzlich nehmen Geschwindigkeit und Konzentration so zu, dass er wie eine Art Geschoss auf die Säge losgeht. Mit einer rohen Eile, die knapp neun Sekunden dauert, hat er die Kette gewechselt. Die Zeit ist ordentlich. Alles geht so schnell, dass der Kettenwechsel an sich für die Blicke des Zuschauers kaum erreichbar ist.

„Das Blöde an dieser Sportart ist, dass dich keiner kennt, wenn du erfolgreich bist“, gesteht der Deutsche Meister von 2007. „Nicht mal, wenn du Weltmeister bist.“ Für ihn steht fest: „Viele, die bei Waldarbeitsmeisterschaften mitmachen, sind bekloppt - positiv bekloppt.“ (che)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare