Dodenau

Waldweihnacht lockt viele Besucher

+

- Battenberg-Dodenau (mal). Es sei das Besondere dieses Weihnachtsmarktes, dass er nicht mitten im Dorf stattfindet, sondern an diesem außergewöhnlichen Platz im Wald, betonte Matthias Schneider vom Verkehrsverein.

Zahlreiche Besucher haben sich am Sonntag auf den Weg zum Wildgehege oberhalb des Dorfes gemacht. Zum fünften Mal fand dort der Waldweihnachtsmarkt statt. Die Grillhütte gehört dem Verkehrsverein und eignet sich gut für den Weihnachtsmarkt. Ein halbstündlicher Fahrdienst eröffnete jedem Dorfbewohner die Möglichkeit, den Veranstaltungsort zu erreichen. Erstmals hatte das THW den Weg mit großen Strahlern ausgeleuchtet.

Zahlreiche ortsansässige und auswärtige Kunst- und Gewerbetreibende boten ihre Erzeugnisse zum Verkauf an. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich mit Weihnachtsgeschenken einzudecken. Wie bereits in den vergangenen Jahren hatte auch die Spendenaktion für bedürftige Kinder in Rumänien ihren Platz auf dem Weihnachtsmarkt. Für jedes Kind wurde ein Paket, bestehend aus einer Spende von einem Euro, einem Kuscheltier und einer Tüte Butterkekse, gepackt. Die Dodenauer leisteten damit einen Beitrag zur Aktion der Familie Hirt aus Röddenau, die die Päckchen sammelt und nach Rumänien transportiert.

Zum Gelingen des Nachmittags trugen weiterhin der Frauenchor, die „Minisingers“ und die Feuerwehrkapelle mit ihren Nachwuchsmusikern bei. Mit Spannung erwartet wurde der Besuch des Nikolaus. Für alle Kinder trug er das Gedicht „Von drauß’ vom Walde komm ich her“ vor und verteilte Geschenke. Den Erlös des Weihnachtsmarktes stellt der Verkehrsverein dem Wildgehege zur Verfügung, darunter auch die Einnahmen aus der Verlosung. Die Gewinne in Form von Gutscheinen und Geschenken waren von den örtlichen Gewerbetreibenden gestiftet worden.

Kommentare