Wanderausstellung des Licher-Fotopreises im Nationalparkzentrum Kellerwald

„Duck Dive“: Siegerbild des Licher-Fotopreises 2014. Die Wanderausstellung wird ab dem 16. September bis zum 11. Oktober im Nationalparkzentrum Kellerwald zu sehen sein. Foto: nh

Herzhausen. Die Wanderausstellung des Licher-Fotopreises „Mensch und Natur“ mit insgesamt 50 beeindruckenden Aufnahmen gastiert erneut im Nationalparkzentrum Kellerwald bei Herzhausen. Die Vernissage zur Ausstellung findet am Mittwoch, 16. September, 16 Uhr, statt. Interessierte sind dazu eingeladen. Bis Sonntag, 11. Oktober, kann die Ausstellung kostenfrei im Foyer des Zentrums montags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr besucht werden.

Die Ausstellung zeigt die vier Siegerbilder, den Gewinner des Publikumspreises sowie 45 weitere ausgewählte Motive des Wettbewerbs 2014.

Die 50 faszinierenden Motive der Wanderausstellung wurden von einer Fachjury aus über 1800 Bildern ausgewählt, die im vergangenen Jahr für den Fotopreis bei der Licher-Privatbrauerei eingereicht worden waren.

Die beeindruckende Aufnahmen setzen sich - jede auf ihre Art und Weise - mit dem Wettbewerbsthema „Mensch und Natur“ auseinander: Aus ungewöhnlichen Blickwinkeln zeigen die Fotografen den wechselseitigen Einfluss, den Mensch und Natur aufeinander haben. Der Fotowettbewerb hat eine lange Tradition bei Licher.

Erika Hofmann, Leiterin des Nationalparkzentrums Kellerwald, und Licher-Geschäftsführer Dr. Ulrich Peters laden Urlauber und Einheimische zur Vernissage ein. Günter Osterloh, ehemaliger Leiter der Leica-Akademie und Vorsitzender der Fotopreisjury, wird in den Wettbewerb und die Ausstellung einführen.

Aktuell läuft die Ausschreibung für den diesjährigen Fotowettbewerb. Mehr dazu lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine. (nh/jun)

Quelle: HNA

Kommentare