Streckennetz in Bromskirchen wurde verschönert – Am 1. Mai ist Eröffnung

Wandern auf dem Quellenweg

Vor der neuen Wandertafel: (von links) Dietmar Knorra, Herbert Tihany, Willi Engel, Karl-Friedrich Frese, Dirk Dornseiff (Skiclub). Foto: Strieder

Bromskirchen. Mit drei neuen markierten Rundwanderwegen wurde das Streckennetz Bromskirchens verschönert. Am 1. Mai um 10 Uhr beginnt vom Wanderportal am Lichtenberg aus die Eröffnungswanderung für die 5,5 Kilometer lange Strecke des neuen Quellenwegs. Dazu laden Gemeinde und Skiclub alle Wanderfreunde und Interessierten ein.

Die Strecke des Quellenwegs (Q) führt unter anderem zur Fickelbachquelle. Der Rundweg ist bereits markiert mit gelben Buchstaben auf grünem Spiegel. In der kommenden Zeit sollen die 8,3 Kilometer langen Strecken des Hohe-Stein-Wegs (H) und die 11,2 Kilometer des Grenzwegs (G) markiert werden. Als Wegpate fungiert Willi Engel, dem Dietmar Knorra von der Gemeinde zur Seite steht.

Die neuen Wege treten an die Stelle der alten örtlichen Rundwanderwege rund um Bromskirchen, die nicht nachmarkiert werden sollen. Sie sind auch bereits in der neuen Wanderkarte für das Ederbergland enthalten. Den Prozess der Ausweisung begleitetet federführend die Geschäftsführerin der Touristikzentrale Ederbergland Silvia Fries.

Neue Wandertafel

Bei einem Ortstermin wurde die neue Wandertafel, die von Dr. Lutz Münzer entworfen wurde, feierlich ihrer Bestimmung übergeben.

Am 1. Mai unterstützt die Region Burgwald-Ederbergland die Bromskirchener Eröffnungswanderung auf dem Quellenweg und ruft zum Mitwandern auf. Eröffnet wird die Wanderung von Bürgermeister Karl-Friedrich Frese zusammen mit dem Skiclub-Vorsitzenden Herbert Tihany.

Ein geselliger Abschluss der Maiwanderung findet in der Skihütte statt. (ed)

Quelle: HNA

Kommentare