Frankenberg

Wanderpokal geht nach Röddenau

+

- Frankenberg - Viermünden (gs). Auf der Sportanlage des TSV Viermünden/Schreufa trafen sich mehr als 100 Konfirmanden und Konfirmandinnen zum Fußballturnier – der Konfi-Cup fand in diesem Jahr zum siebten Mal statt.

16 Mannschaften aus dem evangelischen Kirchenkreis Frankenberg nahmen an dem Turnier teil. Der TSV Viermünden/Schreufa war kurzfristig als Ausrichter eingesprungen – eigentlich hätte der TSV Frankenberg das Turnier organisieren sollen. Als strahlende Sieger gingen die Konfirmanden aus Röddenau aus dem Turnier hervor. TSV-Chef Harald Rudolph und der neue Jugendmitarbeiter des Kirchenkreises, Peter Grohme, begrüßten die Kicker auf dem Sportplatz in Viermünden. Die 16 Teams lieferten sich faire und sportliche Spiele. Zwölf Minuten lang spielten sechs gegen sechs Fußballer. In jeder Mannschaft musste mindestens ein Mädchen mitspielen. Die Sieger der vier Gruppen sowie die vier besten Zweitplatzierten zogen ins Viertelfinale ein.

Qualifiziert hatten sich für das Viertelfinale die Mannschaften aus Röddenau, Wiesenfeld, Geismar, Obernburg, Frankenberg II und III, Bottendorf und Viermünden. Nach diesen Viertelfinalspielen ging es im K.-o.-System weiter. Im anschließenden Halbfinale standen sich die Mannschaften aus Röddenau und Frankenberg III sowie Obernburg und Frankenberg II gegenüber. Obernburg gewann gegen die Mannschaft Frankenberg II die Partie mit dem Ergebnis 4:1, und Röddenau gewann mit 4:2 nach einem Siebenmeterschießen gegen Frankenberg III.

Das Finalspiel Röddenau gegen Obernburg endete mit einem 1:1. Entschieden wurde diese Partie durch ein spannendes Siebenmeterschießen, welches Röddenau mit 5:4 gewann. In der siegreichen Mannschaft aus Röddenau spielten Konfirmanden und Konfirmandinnen aus Röddenau und Haine. Betreut wurde die Siegermannschaft von Pfarrerin Monika Dersch-Paulus, Betreuerin Carola Rampe und Betreuer Marco Gaydos.

Der Frankenberger Pfarrer Christoph Holland-Letz überreichte den Wanderpokal und Urkunden an die siegreiche Mannschaft aus Röddenau. Außerdem erhielt die Konfi-Gruppe zum ersten Preis noch 50 Euro für eine gemeinsame Aktion. Neben dem Fußballspielen wurden zahlreiche Projekte angeboten – ein Parcours zum Thema „Alkohol“, ein Infostand über den fairen Handel mit Quiz und Preisen und Beach-Fußball..Die Gewinner der „fairen Bälle“ waren: Thore Imhof und Arne Schütze aus Frankenberg sowie Oliver Tent aus Dorfitter. Der nächste Konfi-Cup wird 2012 in Röddenau ausgetragen.

Kommentare