Konzert des Posaunenchores an der Alten Schule als Auftakt

Wangershäuser starten ins Jubiläumsjahr

+

Frankenberg - Wangershausen - Das Walddorf feiert 2013 sein 775 jähriges Bestehen. Zum Auftakt dieses Jubiläums hatte der Ortsvorsteher Martin Wirwahn am Silvesternachmittag zu einem Konzert an die Alte Schule eingeladen.

Nach einer kurzen Begrüßung spielte der Posaunenchor des Dorfes unter der Leitung von Marius Mitze auf. Unter den Gästen waren Bürgermeister Rüdiger Hess mit seiner Frau, der Heimatforscher Helmut Wirwahn und der ehemalige Direktor der Edertalschule, Wilfried Deichsel. Im Dorfgemeinschaftshaus servierten Helfer den Gästen Glühwein, Kaffee, Kräppel und Muffins. Die Teilnehmer machten von diesen Angebot reichlich Gebrauch. Der Jahreszeit entsprechend war der Glühwein besonders gefragt. Neben dem Posaunenchor spielte auch die Gruppe der Nachwuchsbläser unter der Leitung von Michael Hahn aus Willersdorf. Die jüngste Trompeterin in dieser Gruppe, ist erst neun Jahre alt. An Applaus sparten die Zuhörer nicht. Auch alle zusammen ließen die Instrumente erklingen. Und so verlief das Silvesterkonzert im Walddorf harmonisch. Auch das Wetter spielte mit, sodass sich vieles im Freien abspielte.Wie der Heimatforscher Helmut Wirwahn mitteilt, erscheint zum Dorfjubiläum eine 300 Seiten starke „Haus- und Bild-Chronik“, die im Rahmen der Jubiläumsfeier am 1. und 2. Juni vorgestellt wird.

Kommentare