Betrügerische Vertragsumstellungen 

EGF warnt vor Haustürgeschäften

+

Frankenberg. Die Energiegesellschaft Frankenberg als heimischer Energieversorger warnt die Bevölkerung vor dubiosen Haustürgeschäften mit angeblichen EGF-Mitarbeitern.

„Mitarbeiter der EGF sprechen Kunden nicht an der Haustür oder per Telefon wegen einer Vertragsumstellung oder Vertragsverlängerung an“, heißt es vom Frankenberger Stromversorger.

Dabei macht die EGF-Pressestelle darauf aufmerksam, dass die EGF in Frankenberg ein Kundencenter betreibt. „Dort stehen unseren Kunden kompetente Gesprächspartner zu allen Fragen rund um ihre Strom- oder Gaslieferverträge zur Verfügung.“

Hintergrund der EGF-Mitteilung sind wiederholte Informationen von Kunden, dass „angebliche EGF-Mitarbeiter“ persönlich oder per Telefon Vertragsumstellungen vornehmen wollten. Als Grund für die angepeilte Vertragsumstellung sei von den „angeblichen EGF-Mitarbeitern“ dabei meist eine „Verpflichtung zur Umstellung auf Ökostrom“ genannt worden.

Die EGF warnt grundsätzlich vor Haustürgeschäften und empfiehlt den Kunden, sich in solchen Fällen direkt an die Mitarbeiter des Kundencenters zu wenden, 06451/755-152 oder 154. (mjx)

Quelle: HNA

Kommentare