Warnung vor Styropor: Dämmstoff kann Brand beschleunigen

Waldeck-Frankenberg. Es dämmt gut, ist preiswert, aber nicht ohne Probleme: Bei einem Hausbrand kann eine mit Styropor gedämmte Fassade zur gefährlichen Falle werden.

Die Dämmplatten gelten zwar als schwer entflammbar, können bei unsachgemäßem Einbau aber wie ein Brandbeschleuniger wirken. „Schwer entflammbar heißt nicht, dass es nicht brennt“, sagt Klaus Mierke, Leiter vorbeugender Brandschutz bei der Kasseler Feuerwehr. Im Gegenteil. Der Brand könne rasend schnell das ganze Gebäude erfassen.

„Wenn das Styropor hinter dem Putz brennt, hat man ein echtes Problem, dann kommt man mit dem Wasser nicht ran“, sagt Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick. In Waldeck-Frankenberg habe es solche Brände noch nicht gegeben, die Gemeinde-Brandinspektoren hätten sich aber schon damit beschäftigt.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine/HNA Waldeckische Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare