Wegen Renovierung: Kirche in Berghofen für sieben Monate geschlossen

Pfarrer Stefan Peter vor der Kirche in Berghofen, die in diesem Jahr renoviert und im nächsten 100 Jahre alt wird.

Für gut sieben Monate müssen die Gläubigen in Berghofen ab Mai für ihre Gottesdienste in den Gemeinderaum des Jugendheimes ausweichen. Der Grund: Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens im kommenden Jahr wird das Gotteshaus saniert.

Nach Auskunft von Pfarrer Stefan Peter wird die Kirche einen neuen Innenanstrich und auch eine neue Heizungsanlage erhalten. Die Kosten stehen noch nicht fest.

Kurzclip

Anlaufen sollen die Arbeiten nach der Konfirmation am 6. Mai, bis Weihnachten soll die Renovierung abgeschlossen sein. Beerdigungen sind von der neuen Sargaufbewahrungshalle auf dem Friedhof aus möglich. Umdisponieren müssen allerdings zwei Brautpaare, die in diesem Jahr in Berghofen heiraten wollten: Sie müssen nun nach Dodenau bzw. Battenberg ausweichen. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare