Weihnachts-Wunschbaum: Philipp Dubbert erhält Jahrespraktikum bei Finger-Haus

Überraschung in der Walkemühle: Die Personalleiterin von FingerHaus, Andrea Richter, ließ es sich nicht nehmen, persönlich zur Wunschbaum-Erfüllung in die Walkemühle zu kommen und Philip Dubbert seine „Jahrespraktikums-Urkunde“ zu übergeben. Der 16-Jährige hat durch die Aktion des Kaufmännischen Vereins einen Platz für ein Jahrespraktikum bei der Frankenberger Firma FingerHaus bekommen. Foto:  Battefeld

Viermünden. Daran geglaubt hatte er nicht wirklich, aber dann ist sein Wunsch doch in Erfüllung gegangen: Philip Dubbert hat dank des Kaufmännischen Vereins Frankenberg einen Platz für ein Jahrespraktikum bei der Frankenberger Firma Finger-Haus bekommen.

Der 16-jährige Viermündener hatte sich erstmals an der Aktion „Weihnachts-Wunschbaum“ des Kaufmännischen Vereins beteiligt – und zählte prompt zu den 78 Glücklichen, deren Wünsche wahr wurden: Im August 2014 kann er sein Praktikum antreten.

„Ich freue mich riesig darüber“, sagte der Ortenbergschüler, der im nächsten Jahr sein Fachabitur im Bereich Bautechnik in Angriff nehmen will, gegenüber der HNA. Obwohl seine Eltern ihm wenig Hoffung gemacht hatten, dass sein Wunsch in Erfüllung gehen würde, habe er sich gedacht: Man kann es ja mal versuchen. Mal schauen, was wird.

„Ich wusste, das ist etwas, das mir meine Eltern nicht erfüllen können“, erzählt Philip Dubbert. Als dann der Anruf von Johann Wagner vom Kaufmännischen Verein gekommen sei, habe er sich umso mehr gefreut.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Kommentare