Frankenberg

Weihnachtskonzert der Frankenberger Stadtkapelle

- Frankenberg (js).Ein breites Spektrum an Stücken boten die verschiedenen Musikgruppen der Stadtkapelleam Sonntag Nachmittagbei ihremWeihnachtskonzertin der Ederberglandhalle.

Wie schon seit 20 Jahren bei der Kapelle üblich, war es ein Nachmittag, bei dem die Musik mit einem breiten Spektrum von klassischer Musik über bekannte Volksweisen bis hin zu weihnachtlichen Klängen im Vordergrund stand, Aber auch der gemütliche Teil mit einer ausgiebigen Kaffeepause kam nicht zu kurz.

Traditionell nutzt die Kapelle diesen Nachmittag auch dazu, um ein Resümee der geleisteten musikalischen Arbeit zu ziehen und den Angehörigen der Musiker und einem breiten Zuhörerkreis ihren Ausbildungsstand darzulegen. So kam neben dem rein konzertanten Programmteil wie üblich auch der Nachwuchs mit eigenen Beiträgen zu seinem Recht.Eröffnet wurde der musikalische Reigen von den über 40 Musikern der Blaskapelle. Sie präsentierten klassische Musik und eine skandinavische Rhapsodie, um dann gleich überzuleiten zu Darbietungen der verschiedenen Musikgruppen der Stadtkapelle.

Besonders reichen Beifall erhielten das Quartett der Konzertflöten und eine Bläsergruppe mit ihrem weihnachtlichen Gebirgsjodler. Herzlichen Applaus spendete das Publikum wieder dem jüngsten Nachwuchs – den Flötenkindern unter der Leitung von Petra Schleiter, die ihren ersten öffentlichen Auftritt hatten.

Mehr in der gedruckten FZ-Ausgabe.

Kommentare