Weinfest in Viermünden

Wein, Königin und Gesang

+
Die bisherige Weinkönigin Julia Paulus mit Horst Weller, der neuen Weinkönigin Judith Schmitt und Andre Diehle (v.l.) beim Weinfest in Viermünden.Fotos: Gunhild Scholl

Frankenberg-Viermünden - Die Viermündenerin Judith Schmitt ist die neue Vermsche Weinkönigin. Beim gut besuchten Weinfest der Sänger setzte sie sich gegen zwei Mitbewerberinnen durch.

Gut gefüllt war die Maschinenhalle Fleck-Küthe beim „Vermschen Weinfest“. Der Einladung der Viermündener Sänger waren Gastchöre aus den Nachbarorten gefolgt. Angereist waren die Sänger vom Männergesangverein Buchenberg, die Frauen vom Chor Chorifeen aus Buchenberg, sowie Sänger und Sängerinnen vom gemischten Chor aus Ederbringhausen.

„Herrliches Weinland“ - mit dem Lied eröffnete der gastgebende Männergesangverein unter Leitung von Friedhelm Thiele den Abend. Nach der Begrüßung vom stellvertretendem Vorsitzenden Horst Weller erfreute der gemischte Chor aus Ederbringhausen unter Leitung von Silvia Steiner die Gäste. In ihren roten Polo-Shirts machten die Sänger auf die 775-Jahrfeier im nächsten Jahr aufmerksam und auch Chorleiterin Silvia Steiner lud alle zu diesem Ortsjubiläum in den Vöhler Ortsteil ein. Der Männergesangverein aus Buchenberg sang mit kräftigen Stimmen unter Leitung von Arno Huthwelker. Arno Huthwelker dirigierte auch den Frauenchor Chorifeen aus Buchenberg.

Die anwesenden Männergesangvereine sangen unter Leitung von Friedhelm Thiele gemeinsam das bekannte Weinlied „ Aus der Traube in die Tonne“.

Im Mittelpunkt des Abends stand die Wahl der neuen Weinkönigin. Judith Schmitt wurde zur neuen Viermündener Weinkönigin ernannt. Sie tritt die Nachfolge von Julia Paulus an. Gemütliche Stunden erlebten die Gäste bei Wein, Flammkuchen und Käsespießen. Das Weingut Thomas Rüb aus Flonheim hatte Rotweine, Weißweine sowie Spezialitäten wie Eiswein im Ausschank. Für Musik und gute Laune sorgte bis in die frühen Morgenstunden ein DJ Team aus Viermünden.(sch)

Kommentare