Weitere Planungen für den Bau der B-252-Umgehung verzögern sich

Burgwald. Die weiteren Planungen für den Bau der B-252-Umgehung in der Gemeinde Burgwald verzögern sich. Der Grund: Das Amt für Straßen- und Verkehrswesen Bad Arolsen sei in die Planung der Autobahn A44 einbezogen worden.

Das hat die Behörde der Gemeinde Burgwald mitgeteilt, informierte Bürgermeister Lothar Koch die Gemeindevertretung.

Ursprünglich sollte der technische Vorentwurf für die genaue B-252-Trassenführung in diesem Jahr vorliegen. Die Gemeinde werde aber im Herbst mit dem Projekt befasst sein. Denn dann gehe es um die Anbindung der Feldwege.

Das ASV teilte weiter mit, dass die Querung der Bahnschienen 400 Meter weiter nördlich erfolgen soll als bisher angedacht. Wegen technischer Probleme sei dies notwendig, obwohl damit ein Naturschutzgebiet berührt werde. (mab)

Quelle: HNA

Kommentare