Wertungssingen des Sängerkreises Oberes Edertal diesmal ohne Sängerfest

Mit Leidenschaft: Der MGV Rennertehausen mit Chorleiter Karl-Heinz Wenzel bei seinem Auftritt in der Battenfelder Kulturhalle. Foto:  R. Hartmann

Battenfeld. 16 Chöre haben am Sonntag in Battenfeld am Wertungssingen des Sängerkreises Oberes Edertal teilgenommen. Es fand diesmal ohne ein großes Sängerfest statt, weil der MGV Battenberg das Sängerfest nach dem Tod seines Ehrenvorsitzenden Jürgen Becker abgesagt hatte (wir berichteten). Becker war auch Vorsitzender des Sängerkreises gewesen.

Veranstalter des Wertungssingens war deshalb nun der Frauenchor Battenfeld. „Trotz der Absage aus Battenberg freuen sich die Chöre, nun auf dieser Basis hier in Battenfeld singen zu können“, sagte Kreischorleiter Karl-Heinz Wenzel (Reddighausen).

Wertungsrichterin und musikalische Beraterin war diesmal Claudia Rübben-Laux (Leverkusen). Jeder Chor trug zwei Musikstücke vor – von klassischer Musik, über Gospel und Rock-Pop. Besonders die neue Komposition „Aux Champs Elysées“ und die neue Interpretation von „What shall we do with a drunken sailor“ kamen besonders gut an beim Publikum.

Die vielen Chorproben hatten sich wieder einmal gelohnt. Jeder Vortrag erhielt viel Applaus von den Zuhörern. „Die Chorleiter im Sängerkreis sind auf einem guten Weg mit ihrer Chorarbeit“, sagte Karl-Heinz Wenzel.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Regina Hartmann

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare