Hatzfeld

Wieder ein Arzt in Hatzfeld

+

- Hatzfeld (r/da). Nur wenige Monate bleibt Hatzfeld ohne Arztpraxis. Derzeit suchen die Mediziner nach geeigneten Räumen.

„Die Suche nach einem Allgemeinmediziner zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung hat ein Ende“, teilte Bürgermeister Uwe Ermisch gestern mit. Die Gemeinschaftspraxis Uffelmann/Stenner aus Gemünden hat seit dem 19. Mai die kassenärztliche Genehmigung zum Betrieb einer Arztpraxis in Hatzfeld. Die Eröffnung ist für den 15. August geplant.

Der viele Jahre in Hatzfeld praktizierende Arzt Dr. Christoph Kaps hatte Ermisch am 28. Februar mitgeteilt, dass er seine Praxis zum 31. März schließt. Der Bürgermeister unternahm daraufhin nach eigenen Angaben „zahlreiche Initiativen“, wieder einen Arzt für Hatzfeld zu finden, „da die niedergelassenen Arztpraxen im Umfeld kaum freie Kapazitäten besitzen, um die allgemeinmedizinische Versorgung für die hiesige Bevölkerung sicherzustellen“. Insbesondere die „überaus bürokratischen Hürden des Zulassungsverfahrens“ für eine kassenärztliche Niederlassung, aber auch die Probleme mit der Umstrukturierung des Gesundheitswesens – Ermisch nennt als Stichwort die Budgetierung der ärztlichen Leistungen – sowie das mangelnde Interesse von Medizinern, sich im ländlichen Bereich niederzulassen, machten die Suche nach einem neuen Arzt nicht leichter.

„Umso erfreulicher ist es, dass die Herren Dres. Uffelmann und Stenner, die eine gemeinschaftliche Arztpraxis in Gemünden betreiben, sich in naher Zukunft in Hatzfeld mit einer Zweigpraxis niederlassen werden“, sagte Ermisch. Bereits im Frühjahr war Dr. Uffelmann zu einem Gespräch bei Dr. Kaps und Bürgermeister Ermisch in Hatzfeld und bekundete sein Interesse, in der Burgstadt als Allgemeinmediziner tätig zu werden. Derzeit suchen Stadt und die Ärzte nach geeigneten Praxisräumen. Ermisch und Uffelmann sind zuversichtlich, dass auch dieses Problem bald gelöst wird. In der Pflicht sei aber auch die kassenärztliche Vereinigung, betonten beide: Sie solle für die neue ärztliche Praxis in Hatzfeld ein entsprechendes kassenärztliches Regelleistungsvolumen zuteilen.

Kommentare