Wieder Battenberger Rosenmarkt im Barockgarten an der Neuburg

+
Einladung zum Rosenmarkt: Die 2. Vorsitzende des Geschichtsvereins Martina Radke, Elisabeth Skupin und Marie-Luise Dersch-Kaiser (im Bild von links), die das Rosenmarkt-Plakat zeigen, freuen sich über den 4. Rosenmarkt als Beitrag zum „Tag der offenen Gärten“. Foto: Bienhaus

Battenberg. „In Rosen schwelgen“ heißt es wieder am 14. und 15. Juni beim 4. Battenberger Rosenmarkt, der im Barockgarten an der Neuburg stattfindet. Der Rosenmarkt wird vom Geschichtsverein Battenberg veranstaltet und ist ein Beitrag zum „Tag der offenen Gärten“ in Waldeck-Frankenberg. An beiden Tagen findet der Rosenmarkt jeweils von 11 bis 18 Uhr statt.

Ein wunderbarer Rosenduft wird wieder über dem Innenhof der Neuburg liegen, wenn rund 400 verschiedene Rosen aus Steinfurth zum Verkauf ausgestellt und angeboten werden.

Zu jedem Kauf einer Rose gibt es ein Los, mit dem eine Picknickdecke gewonnen werden kann. Der Vorhof der Neuburg wird einem Blütenmeer gleichen. Interessierte Käufer haben eine große Auswahl beim Rosenmarkt. Angeboten werden auch Blumen und Stauden vom Arfelder Bio-Gärtner Kroh.

Der Erlös aus dem Rosenmarkt ist für die Erweiterung des Barockgartens bestimmt. In der Forstscheune gibt es Kunstgewerbliches zu sehen und zu kaufen. Mehrere Anbieter mit verschiedenen Produkten haben sich angemeldet. Für Essen und Trinken sorgt der Landfrauenverein.

Die Besucher können sich auch den Rosengarten an der Neuburg neben der Forstscheune ansehen und die neu und schön blühenden Rosen bewundern. (zpi)

Quelle: HNA

Kommentare