Pokalschießen der Rodaer Vereine: Feuerwehr-Leute trafen am besten – Aerobic stark

Wieder Lothar Naumann

Siegerehrung des Rodaer Pokalschießens: (von links) Schützenvereins-Vorsitzender Helmut Lind, Heiko Hoffmann, Annette Naumann, Axel Hebeler, Einzelsieger Lothar Naumann, Wolfgang Kahler, Markus Dietrich, Lisa Riemenschneider, Einzelsiegerin Ilona Binzer, Helga Hallenberger sowie Schießwart Klaus Becker der die Siegerehrung vornahm. Foto:  Werner

Roda. Lothar Naumann hat zum dritten Mal in Folge den Herren-Wettbewerb beim Pokalschießen der Rodaer Vereine gewonnen. Bei den Damen siegte Ilona Binzer mit knappem Vorsprung. Beide schossen für die Feuerwehr, die wie die Aerobic-Gruppe des TSV die Team-Wertung gewann.

Die Entscheidung bei den Damen hätte kaum spannender sein können: Zwischen der Siegerin und der Drittplatzierten lagen nur 0,3 Ringe. Den Wanderpokal sicherte sich Ilona Binzer (Feuerwehr I) mit 97,0 Ringen vor Helga Hallenberger (Landfrauen) mit 96,8 Ringen, Dritte wurde Annette Naumann (Aerobic) mit 96,7 Ringen.

Bei den Herren hieß der Sieger wieder einmal Lothar Naumann (Feuerwehr II). Er gewann den Wanderpokal mit 101,5 Ringen vor Peter Werner (Feuerwehr II) mit 99,4 Ringen und Heiko Hoffmann (TSV) mit 97,7 Ringen.

Den Wanderpokal bei den Damen gewann die Aerobic-Gruppe des Sportvereins mit 451,2 Ringen vor den Landfrauen mit 448,8 Ringen. Bei den Herren sicherte sich die Feuerwehr einen Doppelsieg: Feuerwehr II siegte mit 481,2 Ringen vor Feuerwehr I mit 451,2 Ringen. Dritter wurde der TSV mit 450,5 Ringen.

Helmut Lind, der Vorsitzende des Schützenvereins, hatte die zahlreichen Gäste im Schützenhaus begrüßt. Danach gab jeder Teilnehmer zehn Schuss aufgelegt auf eine zehn Meter entfernte Scheibe ab. Eine Mannschaft bestand aus fünf Schützen. Klaus Becker als Schießwart übernahm die Siegerehrung und überreichte den Siegern die Pokale sowie den nächstplatzierten Süßigkeiten. Bereits zum 25. Mal fand das Pokalschießen der Rodaer Vereine statt.

Endstände:

• Einzel Damen: 1. Ilona Binzer (Feuerwehr I) 97,0 Ringe, 2. Helga Hallenberger (Landfrauen) 96,8 Ringe, 3. Annette Naumann (Aerobic-Gruppe TSV) 96,7 Ringe, 4. Lisa Riemenschneider (Aerobic-Gruppe TSV) 94,5 Ringe, 5. Gisela Hoffmann (TSV) 94,4 Ringe, 6. Sandra Cvetko (Landfrauen) 93,1 Ringe.

• Einzel Herren: 1. Lothar Naumann (Feuerwehr II) 101,5 Ringe, 2. Peter Werner (Feuerwehr II) 99,4 Ringe, 3. Heiko Hoffmann (TSV) 97,7 Ringe, 4. Markus Dietrich (Feuerwehr II) 96,5 Ringe, 5. Axel Hebeler (Feuerwehr II) 94,1 Ringe.

• Team Damen: 1. Aerobic-Gruppe des TSV 451,2 Ringe, 2. Landfrauen 448,8 Ringe.

• Team Herren: 1. Feuerwehr II 481,2 Ringe, 2. Feuerwehr I 451,2 Ringe, 3. TSV Roda 450,5 Ringe, 4. Feuerwehr III 432,8 Ringe, 5. Jugendraum 419,2 Ringe, 6. Jammertal 414,9 Ringe. (pw)

Quelle: HNA

Kommentare