Diamantene Konfirmation in Battenfeld – 32 Männer und Frauen nahmen teil

Wiedersehen in der Kirche

Große Gruppe: die Teilnehmer der Diamantenen Konfirmanden von Battenfeld mit Pfarrer Claus Becker (Zweiter von rechts) Foto: Strieder

Battenfeld. Das Fest der Diamantenen Konfirmation feierten 32 Konfirmanden des Jahrgangs 1950 in Battenfeld. Nach 60 Jahre kamen sie wieder in der Battenfelder Kirche zusammen. Pfarrer Claus Becker segnete sie erneut ein.

Im Jahre 1950 waren 59 Jungen und Mädchen aus Allendorf, Battenfeld, Berghofen und Rennertehausen von Dekan Gustav Noll an gleicher Stelle konfirmiert worden. Es war damals die letzte Amtshandlung des scheidenden Seelsorgers. Im Jahre 2000 hatten viele von ihnen an der Goldenen Konfirmation teilgenommen.

Zum Fest der Diamantenen Konfirmation besuchten die Jubilare die Gräber ihrer verstorbenen Alterskameraden in den vier Dörfern. Nach dem Gottesdienst nahmen alle an einem gemeinsamen Mittagessen im Gasthaus Zur Post teil.

Hier die Namen der Teilnehmer an der Diamantenen Konfirmation. In Klammern stehen die Mädchennamen verheirateter Frauen:

Aus Allendorf: Ilse Degenhof, Erna Womelsdorf (Hess), Christa Dippel (Herrmann), Hildegard Kinkel (Strieder), Brigitte Scheithauer (Feyerabend), Martha Fröchtenicht (Huft), Hannelore Debus (Steinmetz), Friedrich Delkurt, Heinrich Eckel, Karl Jakobi und Gerhard Womelsdorf.

Aus Battenfeld: Gertrud Delkurt (Briel), Gertrud Kesper (Siebott), Rosemarie Hüttemann (Hain), Gertrud Holzapfel (Hofmann), Erich Hirt und Ewald Muth.

Aus Berghofen: Emma Kinkel (Schäfer), Erna Röse (Röse), Rosel Arnold (Freiling), Helma Henk (Schäfer), Heinz Bock und Walter Schäfer.

Aus Rennertehausen: Waltraud Klein (Spuling), Gertrud Briel (Battenfeld), Helga Hofmann (Truß), Helene Hesse (Born), Helene Krafthöfer (Battenfeld), Karl-Heinz Strieder, Walter Jakobi, Richard Muth und Karl Hesse. (ed)

Quelle: HNA

Kommentare