Wiesenfeld feiert 777-Jähriges: Fest im Juni 2015

Siegel des Grafen Werner von Battenberg: Er gründete das Kloster Wiesenfeld, das mit seinem Namen „Werner de Wisentfelt“ 1238 erstmals erwähnt wurde. Foto:  Völker

Wiesenfeld. Die 777. Wiederkehr seiner Ersterwähnung als „Wisentfelt" will Burgwalds kleinster Ortsteil am Wochenende vom 5. bis 7. Juni 2015 mit einem großen Fest begehen.

Da in derselben Urkunde von 1238 auch die Dörfer Wangershausen und Bromskirchen zum ersten Mal als Ortsnamen genannt wurden und deshalb 2013 ihre 775-Jahr-Feiern begingen, wollten die Wiesenfelder bewusst ihr Dorfjubiläum nicht auch noch im selben Sommer feiern, sondern setzen auf die dreifache Sieben im Jahr 2015.

Zu einem ersten Bürgertreffen im Dorfgemeinschaftshaus lädt der Festausschuss „777 Jahre Wiesenfeld“ für kommenden Freitag, 14. Februar, ab 19 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus von Wiesenfeld ein. An diesem Abend soll das bisher geplante Festprogramm für 2015 vorgestellt werden.

Bereits in den vergangenen Wochen sind spezielle Fest-Shirts zur 777-Jahr-Feier bestellt worden, die an dem Informationsabend ausgegeben werden sollen. Außerdem besteht dann die Möglichkeit, weitere Fest-Shirts anzuprobieren und zu bestellen. (zve)

Quelle: HNA

Kommentare