Wiesenfelder weihten ihren Multifunktionsplatz mit Skaterrampe festlich ein

+
Rotes Band durchschnitten: Als die Wiesenfelder Kinder den neuen Platz mit Skaterrampe offiziell in Betrieb nahmen, freuten sich mit ihnen ihre Unterstützer (im Hintergrund von links) Frank Vogt, Lothar Koch, Gerhard Beaupain, Christine Ochse und Günter Beck.

Wiesenfeld. Viele kleine Scheren durchschnitten das rote Band an der Skater-Rampe, dann nahmen die Kinder von Wiesenfeld ihr neues Inliner- und Skaterfeld an den „Deichwissen“ offiziell in Betrieb.

„Es ist ein Multifunktionsplatz entstanden, an dem viele beteiligt waren und hoffentlich auch viele Bürger aller Altersklassen ihre Freude haben werden“, wünschte Ortsvorsteher Günter Beck.

Er begrüßte zu der Einweihungsfeier, die von den Mitgliedern des Jugendtreffs und des Jugendposaunenchors mit großem Engagement gestaltet wurde, zahlreiche Bürger, Gäste und Sponsoren. Beck dankte besonders den Eltern, „die das Fahren ihrer Kinder mit Inlinern und Skateboards auf der Hauptstraße mit großer Sorge sahen“, für die beharrliche Unterstützung des Projektes. Frank Vogt habe als Vater beim Bau der Skaterrampe seine Arbeit als Spende einfließen lassen. (zve)

 

 

Mehr zur Finanzierung lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

 

Quelle: HNA

Kommentare