Bürgermeisterwahl: Satte Mehrheit für dritte Amtszeit

Willingen: 86,1 Prozent der Wähler stimmen für Thomas Trachte  

+
Thomas Trachte geht in seine dritte Amtszeit.

Mit breiter Zustimmung der Upländer Bevölkerung geht Thomas Trachte seine dritte Amtszeit an: 86,1 Prozent der Wähler schenkten dem 52-jährigen Willinger am Sonntag bei der Direktwahl ihr Vertrauen.

Trachte, der als einziger Kandidat bei der Wahl antrat, steuert schon seit 2004 die Geschicke der Uplandgemeinde. Bei der ersten Wahl am 28. März 2004 setzte er sich mit 50,2 Prozent der Stimmen denkbar knapp gegen den Herausforderer Karl Schade durch. Sechs Jahre später sah das Wahlergebnis für den Willinger wesentlich komfortabler aus: 88,3 Prozent der Wähler stimmten für eine weitere Amtszeit des Bürgermeisters.

Die Ergebnisse der Willinger Bürgermeisterwahl im Einzelnen:

Wahlberechtigte: 4989

Wahlbeteiligung: 50,8 Prozent

Willingen, Ev. Gemeindesaal 1: 78,9 Prozent (187 Ja-Stimmen), 21,1 Prozent (50 Nein-Stimmen)

Willingen, Ev. Gemeindesaal 2: 83,0 Prozent (186), 17,0 Prozent (38)

Bömighausen: 91,7 Prozent (121), 8,3 Prozent (11)

Eimelrod: 88,3 Prozent (159), 11,7 Prozent (21)

Hemmighausen: 94,8 Prozent (55), 5,2 Prozent (3)

Neerdar: 95,9 Prozent (70), 4,1 Prozent (3)

Rattlar: 93,2 Prozent (150), 6,8 Prozent (11)

Schwalefeld: 90,6 Prozent (184), 9,4 Prozent (19)

Usseln: 86,2 Prozent (328), 13,8 Prozent (54)

Welleringhausen: 92,2 Prozent (47), 7,8 Prozent (4)

Briefwahl: 83,0 Prozent (649), 17,0 Prozent (133)

Quelle: HNA

Kommentare