Mit Hubschrauber abgeholt

Schwere Verletzungen: Windböe bringt Radfahrer zu Fall

Rosenthal. Eine Windböe hat einen Radfahrer zu Fall gebracht. Der 57-Jährige stürzte mit dem Kopf gegen die Leitplanke und erlitt so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber in die Marburger Uniklinik geflogen werden musste.

Der Radfahrer aus Wohratal war am Sonntag gegen 13 Uhr auf der Landesstraße 3087 zwischen Rosenthal und Roda unterwegs. Zu Beginn einer Linkskurve erfasste eine Windböe den Zweiradfahrer, der stürzte und ausgerechnet gegen die Leitplanke prallte. Rettungskräfte rückten aus und forderten über die Leitstelle auch einen Rettungshubschrauber an.

Dessen Crew nahm umgehend Kurs auf die L 3087, wo der Pilot neben der Straße landete. Nach gemeinsamer Versorgung des Patienten hoben die Luftretter mit dem 57-Jährigen ab und steuerten die Marburger Uniklinik an. (www.112-magazin.de)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion