Sieben Asylbewerber ziehen in ehemaliges DRK-Seniorenheim am Wingertsberg

+
Ehemaliges Seniorenwohnheim am Wingertsberg: Hier werden  sieben Asylbewerber einziehen. Das DRK stellt Teile des Gebäudes am Rande von Battenberg zur Verfügung.

Battenberg. In das ehemalige DRK-Seniorenheim Am Wingertsberg in Battenberg werden am Freitag sieben Asylbewerber einziehen. Diese HNA-Information bestätigten der Landkreis und Christian Peter, der Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes, auf Nachfrage.

Nach Peters Worten kommen die neuen Bewohner zwei Ehepaare, zwei Frauen und ein Kind aus Eritrea. Ende August waren die letzten Senioren als Bewohner des Altenheims vom Wingertsberg in den Neubau des DRK-Seniorenzentrums am Battenberger Burgberg umgezogen.

Schon vor Monaten hatte es Spekulationen darüber gegeben, dass das große Gebäude für die Unterbringung von Asylbewerbern genutzt werden könnte. Wie berichtet, sucht der Landkreis Waldeck-Frankenberg nach weiteren Gemeinschaftsunterkünften, um die ihm zugewiesenen Asylbewerber aufnehmen zu können. Im Oberen Edertal gibt es solche Unterkünfte bereits in Holzhausen und Somplar.

"Wir können bestätigen, dass im DRK-Heim Wingertsberg in Battenberg ab Freitag vorübergehend sieben Asylbewerber untergebracht werden. Wie lange sie dort bleiben und wo sie im Anschluss daran untergebracht werden, dazu können wir noch keine Angaben machen", teilte Landkreis-Sprecherin Ann-Katrin Heimbuchner auf HNA-Nachfrage mit.

Und weiter: "Der Landkreis ist dem DRK sehr dankbar, dass es sich bereit erklärt hat, die Räume zur Unterbringung von Familien unbürokratisch zur Verfügung zu stellen."

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare