Holzhausen

Am Wochenende raucht der Ofen: Traditionelles Backhausfest mit leckerem Brot

+

- Hatzfeld-Holzhausen (pes). Am Wochenende findet das traditionelle Holzhäuser „Backhausfest“ statt. Höhepunkt ist die Verleihung des „Backhausordens“, der für besondere Verdienste vergeben wird.

Am Samstag knistert wieder das Feuerholz im Ofen aus dem Jahr 1959. Damals war das Backhaus umgebaut worden: Die zwei alten Öfen wurden entfernt und gegen einen neuen ersetzt. Das Gebäude selbst soll mehrere hundert Jahre alt sein.

Einige Jahre später wurde die Milchsammelstelle im Nebenraum eingerichtet. Das Backhaus selbst stand einige Zeit leer, bis es als Maschinenraum von der Feuerwehr genutzt wurde. Viele Jahre später wurde das Backhaus neu entdeckt. Alfred Egenolf stellte Gerätschaften zur Verfügung, „Backfrau“ Gerlinde Mankel und ihr Ehemann Heinz Gerhard Mankel statteten das Backhaus weiter aus.

Die Teigrührmaschine und ein neuer Herd sind Beispiele für deren Engagement im Backhaus. Ortsvorsteher Werner Blank nennt Gerlinde Mankel heute noch, an vergangene Tage erinnernd, die „Mutter desBrotes“. Inzwischen kümmern sich Fritz und Silvia Mankel um die Herstellung des Sauerteigbrotes, das auch mit Zwiebeln oder Schinken verfeinert wird.

In unregelmäßigen Abständen feiern die Holzhäuser seit 1983 das Backhausfest, das ursprünglich von der Chorgemeinschaft Holzhausen angeregt wurde. Am kommenden Wochenende, 29. und 30. August, ist es wieder so weit. Am Samstag wird das Brot gebacken, am Sonntag haben Besucher und Einheimische die Möglichkeit, das Brot zu kaufen. Für Essen, Trinken und Unterhaltung ist gesorgt.

Für besonderes Engagement in der Gemeinde, in Vereinen und im Backhaus bekommen Menschen aus Holzhausen und Umgebung den Backhausorden vom Ortsbeirat verliehen. Dieser besteht aus Salzgebäck, das zu einem Lorbeerkranz geflochten wird. Der erste Orden wurde im Jahre 1984 an Holger Börner, damals Ministerpräsident in Hessen, verliehen. In den folgenden Jahren erhielten Edgar Weigel, Wilhelm Gerhardt, Rolf Schäfer, Fritz Hallenberger, Reinhard Kahl, Uwe Ermisch, Albrecht Wiegand und Horst Stark diese Auszeichnung.

Vor zwei Jahren wurde der Backhausorden durch eine Medaille ersetzt. Die Holzhäuser sind bereits gespannt, wer der nächste Träger wird – am Wochenende wird das Geheimnis gelüftet.

Kommentare