Wohnhaus in Dodenau in Flammen: Nachbar rettet zwei Jungen 

Dodenau. Ein Schaden von mehreren zehntausend Euro ist am Samstagmittag bei einem Wohnhausbrand in Dodenau entstanden. Durch das beherzte Eingreifen eines Nachbarn wurde niemand verletzt.

Der Mann rettete zwei 13-jährige Jungen mit einer Leiter aus dem verqualmten Obergeschoss.

Gegen 13 Uhr wurden die Feuerwehren aus Dodenau und Battenberg zu einem Brandeinsatz in der Loon-op-Zand-Straße alarmiert. Nach Angaben der Polizei hatte die Ehefrau der Eigentümer in einem Hauswirtschaftsraum den Backofen vorgeheizt, und war dann kurz in den Garten gegangen, um Büsche zu schneiden. Vermutlich durch einen technischen Defekt fing der Backofen Feuer. Kurze Zeit später stand das gesamte Zimmer mit weiteren Elektrogeräten in Flammen.

Wohnhausbrand in Dodenau

Der schräg gegenüber wohnende Nachbar Bernd Bergener griff sich beherzt eine lange Leiter und und rettete so den 13-jährigen Sohn der Hauseigentümer und dessen gleichaltrigen Freund aus dem Obergeschoss. Ihnen war der Weg durch das Erdgeschoss versperrt.

Die Feuerwehren aus Battenberg und Dodenau rückten mit sechs Fahrzeugen und etwa 30 Brandschützern an. Nach den Worten des Dodenauer Wehrführers Hartmut Specht waren sechs Trupps unter schwerem Atemschutz im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Zur Klärung der Brandursache wurde die Kriminalpolizei eingeschaltet. (off)

Im Laufe des Tages finden Sie hier noch ein Video.

Quelle: HNA

Kommentare