Feuer in der Einrichtung der Lebenshilfe im Hohlen Weg – Bäckerkorb aus Kunststoff fing Feuer

Wohnheim in kürzester Zeit evakuiert

Einsatzort: Im Wohnheim der Lebenshilfe im Hohlen Weg in Frankenberg musste die Feuerwehr am Samstagmorgen einen Küchenbrand löschen. 30 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Foto:  mjx

Frankenberg. Minuten des Schreckens am Samstagmorgen für die Betreuer und Bewohner des Lebenshilfewohnheims in der Straße Hohler Weg in Frankenberg: In der Einrichtung nahe des Kreisels Linnertor stand die Küche unter Rauch und Qualm.

Die Ursache: Auf einem Herd hatte ein dort abgestellter Bäckerkorb aus Kunststoff angefangen zu brennen. Gegen 8.45 Uhr hatte die elektronische Brandmeldeanlage des Wohnheims Alarm geschlagen – innerhalb weniger Minuten waren die Wehren aus Frankenberg, Röddenau und Schreufa am Einsatzort.

Die Drehleiter war in Bereitstellung, musste aber nicht eingesetzt werden. Aus den drei Wehren waren insgesamt 30 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Einsatzleitung hatte Frankenbergs Stadtbrandinspektor Martin Trost. Innerhalb weniger Minuten hatten die Feuerwehrleute den Brand in der Küche unter Kontrolle – sie waren mit Löschrohren und schwerem Atemschutzgerät in das Gebäude vorgedrungen. Ein Ausbreiten des Feuers hatten insbesondere die Rauch- und Brandschütztüren der Einrichtung verhindert: Sie waren beim Auslösen des Alarms automatisch zugefallen – Rauch und Feuer konnten sich dadurch im Gebäude nicht ausbreiten.

Personenschaden entstand nicht. Innerhalb kürzester Zeit hatten die Betreuer des Wohnheims die Bewohner aus dem Gebäude evakuiert. „Die Evakuierung der Bewohner durch das Hauspersonal hat hundertprozentig geklappt“, lobte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Stefan Stroß. (mjx)

Quelle: HNA

Kommentare