Tiere seit Sonntag verschwunden

Hat ein Wolf 16 Lämmer im Nationalpark vertrieben?

Scheues Tier: In den zurückliegenden Monaten wurden in Nordhessen immer mal wieder Wolfsbeobachtungen gemeldet. Foto: dpa

Edertal. Handelt es sich bei dem Tier, das am Sonntag im Nationalpark bei Gellershausen an der Gemarkung „Tannendriesch" gesichtet wurde, wirklich um einen Wolf?

Das Nationalparkamt schließt nicht aus, dass Wölfe durch heimische Wälder streifen. „Gerade Jungtiere sind viel unterwegs. Da Wölfe ein sehr großes Territorium benötigen, ist es fraglich, ob ein Wolfsrudel in unserem Raum ansässig wird“, sagt Jutta Seuring vom Nationalpark Kellerwald-Edersee. Misstrauisch mache sie jedoch die Beschreibung des Tiers am Tannendriesch. „Wölfe sind eher scheu, und außerdem sind unsere europäischen Wölfe nicht schwarz, sondern grau.“

In den vergangenen Wochen wurden nach Auskunft des hessischen Umweltministeriums wiederholt Wolfssichtungen in Nordhessen gemeldet. „Wir sind dem nachgegangen, durch Wolfskundige konnten wir das aber nicht verifizieren“, sagte Klaus-Ulrich Battefeld vom hessischen Umweltministerium. Bei untersuchten Exkrementen habe es sich um Fuchskot gehandelt.

Lesen Sie auch:

16 schwarze Lämmer von Weide am Nationalpark verschwunden

Bei dem jüngsten Fall am Tannendriesch bei Gellershausensollen nach Aussage des dortigen Tierhalters 16 Lämmer in Panik geflüchtet sein. Familienmitglieder schwärmten in die Umgebung aus und suchten nach den verschollenen Jungtieren Karl Grede, der Vater des Tierhalters, hielt mit dem Motorroller im Wald nach den Lämmern Ausschau und machte gegen Mittag eine Entdeckung. „Bei der Schutzhütte am Tannendriesch hat er einen Wolf gesehen“, berichtet dessen Schwiegertochter. Schwarz und mit aufgestellter Rute - so habe er das Tier beschrieben.

Die Schafzüchter wandten sich an Förster Harald Wieck. Anhand der dargestellten Situation - Zaun umgerissen, Tiere in Panik geflüchtet - war für Wieck klar: „Es deutet alles darauf hin, dass das nur ein Wolf sein konnte.“

Von Conny Höhne 

Alle Informationen zum Nationalpark Kellerwald-Edersee lesen Sie in unserem Regiowiki.

Wo in den zurückliegenden Monaten in Nordhessen noch mögliche Wölfe gesichtet wurden, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare