Wünsche erfüllt: Heimatverein Schiffelbach hat mit Bürgern im Ort viel umgesetzt

Barrierefrei: Am Dorfgemeinschaftshaus in Schiffelbach wurde ein behindertengerechter Aufgang errichtet. Foto: Daum

Schiffelbach. Jeder, der auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen ist, kann jetzt problemlos ins DGH Schiffelbach gelangen.

„Es war der Wunsch vieler älterer Menschen, dass wir hier einen behindertengerechten Aufgang schaffen", sagt Heinz-Jürgen Hammer, Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins Schiffelbach.

Der 1000 Euro teure behindertengerechte Aufgang ist nur eines von vielen Projekten, für die der Heimat- und Kulturverein die notwendigen Gelder bereitgestellt hat und die letztlich mit der Unterstützung der Schiffelbacher Bürger umgesetzt worden sind.

Hinter dem DGH steht auf dem Spielplatz zudem ein nagelneues Kletterspielhaus, das 2600 Euro gekostet hat. Die Kinder hatten sich ein weiteres Spielgerät gewünscht. Demnächst soll auch noch ein Balancierbalken hinzukommen. Der Spielplatz soll zudem umzäunt werden. „Wahrscheinlich schaffen wir es dieses Jahr nicht mehr“, sagt Hammer. „Aber im nächsten Jahr soll der Zaun stehen. Er trägt zur Sicherheit der Kinder bei und soll dafür sorgen, dass sie nicht in die Bach fallen. Außerdem trägt er dazu bei, dass Hunde ihren Kot nicht auf dem Spielplatz hinterlassen.“

Im DGH wurde darüber hinaus ein Defibrillator installiert - und die vier Ersthelfer, die es in Schiffelbach gibt, sollen zeitnah mit neuen Blutdruckmessgeräten ausgestattet werden. Außerdem verfügt das DGH über neues Geschirr und Besteck - beides hat zusammen 2800 Euro gekostet. In Kürze sollen für 13 000 Euro noch 132 neue Stühle und 22 neue Tische angeschafft werden. Die Stühle sollen, anders als es bei den aktuellen Stühlen der Fall ist, mit Sitz- und Rückenpolstern ausgestattet sein. Darüber hinaus ist für 2000 Euro noch eine neue Beleuchtung im DGH geplant.

Von Philipp Daum

Wie der Heimatverein die Anschaffungen finanziert und was sich sonst noch im Dorf getan hat, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare