Youth in Concert: Musikalische Prüfungsaufgaben für Abiturienten 

Erleichtert: Die Schüler des Musikleistungskurses der Jahrgangsstufe 13 haben ihre fachpraktischen Prüfungen erfolgreich gemeistert. Bei „Youth in Concert“ präsentierten sie ihre Leistungen öffentlich. Foto: Battefeld

Frankenberg. Wenn die 13 Schüler des Musikleistungskurses 13 der Edertalschule Frankenberg im Abitur ähnlich gute Leistungen zeigen, wie bei den jetzt vorgestellten Ergebnissen der fachpraktischen Prüfung, dann können sie den Prüfungen im Fach Musik gelassen entgegen sehen.

Alle präsentierten sich bei „Youth in Concert“ in Bestform – ob als Komponist, Dirigent, Instrumentalist oder Sängerin. Der verdiente Lohn, der doch mit ein wenig Aufregung und Nervosität verbundenen Darbietungen, waren stehende Ovationen der rund 250 Zuhörer am Ende des zweistündigen Konzerts in der Kulturhalle. Das Konzert war von den Oberstufenschülern des Leistungskurses selbst organisiert worden. Die Moderation hatten die beiden Edertalschüler Kathrin Obermann und Simon Ptaschnik übernommen.

Die eigentliche Prüfung hatten die jungen Musiker bereits am vergangenen Montag absolviert – unter Ausschluss der Öffentlichkeit. „Heute ist jetzt die fachpraktische Darbietung“, erläuterte Musiklehrer Markus Wagener am Rande der Veranstaltung – „sozusagen Unterricht für die Öffentlichkeit.“ Wagener ist auch der Leiter des Jugendsinfonieorchesters des Frankenberger Gymnasiums.

Nicht nur Eltern und Mitschüler waren begeistert. Lob gab es auch vom Leiter des Studienseminars in Kassel, Rainer W. Böttcher, der ebenfalls im Publikum saß: „Ich bin total beeindruckt“, sagte Böttcher. Alle Schüler hätten offenbar Aufgaben von ihrem Lehrer bekommen, die eine „tolle Kreativität“ erzeugt hätten.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Kommentare