Forensische Kliniken in Haina

Zahl der Ausbrüche gesunken

+
Aus den insgesamt fünf hessischen Vitos-Kliniken für Forensik brachen im vergangenen Jahr neun Patienten aus oder entwichen. Fünf Fälle ereigneten sich in Haina und Gießen. Archivfoto: Pauly

Haina (Kloster) - Die Entweichungen - also Ausbrüche und das unerlaubte Fortbleiben - von Patienten der forensischen Kliniken in Hessen sind im Jahr 2013 gesunken. Fünf der hessenweit neun Entweichungen fanden in Haina statt.

Von den durchschnittlich 727 Patienten in den fünf forensischen Kliniken in Hessen sind 9 entwichen. Davon ist einer ausgebrochen, sechs Patienten entwichen aus der Erprobung zur Vorbereitung auf die Entlassung, zwei während Vollzugslockerungen.

Von diesen neun Fällen entfielen fünf auf die Klinik in Haina mit Außenstelle in Gießen (wir berichteten): Ein Patient kehrte von einem Wochenendurlaub einen Tag zu spät zurück. Zwei Patienten aus Haina entwichen während ihrer Entlassungsurlaube. Einer kehrte nach fünf, der andere nach zwölf Tagen zurück. Nach Angaben der Vitos Holding gibt es keine Hinweise auf ein Delikt während dieser Entweichungen. Ein weiterer Patient aus Haina entwich bei einem unbegleiteten Ausgang im Park der Klinik und kehrte erst nach 34 Tagen zurück. Bei dieser Entweichung ist es möglich, dass der Patient während seiner Abwesenheit kriminelle Taten begangen hat. Die polizeilichen Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Ein Patient der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Bad Emstal entwich während seines Entlassungsurlaubs insgesamt zweimal aus seiner betreuten Wohneinrichtung, kehrte aber beide Male freiwillig zurück. Aus dem Entlassungsurlaub entwichen zwei Patienten der Klinik in Hadamar. Einer kehrte nach einem, der andere nach elf Tagen zurück.

Aus der Jugendforensik in Marburg brach ein Patient aus. Drei Tage später griff ihn die Polizei auf. Der Ausbruch erfolgte aus einem Gebäude, das ursprünglich als Krankenhaus errichtet und später zu einer forensischen Klinik umgebaut worden war. Dort wurde sicherheitstechnisch inzwischen nachgerüstet.

Bei den Vitos Kliniken für forensische Psychiatrie Eltville und Riedstadt gab es 2013 keine Entweichungen. Die Entweichungsrate pro 100 Belegungsfälle liegt bei den hessischen Vitos-Kliniken für forensische Psychiatrie im Jahr 2013 bei 0,14 Patienten. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 0,77.

Kommentare