Zehn Kilogramm Drogen gefunden, fünf Festnahmen

Großer Fund: Rauschgiftermittler stellten über zehn Kilogramm Drogen sicher.

Marburg/Homberg (Ohm)/Borken. Rauschgiftermittler haben fünf Männer verhaftet und über zehn Kilogramm Drogen beschlagnahmt.

Die fünf Männer im Alter zwischen 51 und 57 Jahren seien bereits am Donnerstag, 16. Dezember, in Marburg, Homberg (Ohm) und Borken festgenommen worden, wie Polizeisprecher Jürgen Schlick (Marburg) am Montag berichtete.

Bei dem Polizeieinsatz beschlagnahmten die Beamten nach monatelangen Ermittlungen größere Mengen Haschisch und Bargeld. Die beiden mutmaßlichen Drahtzieher des florierenden Rauschgifthandels sitzen mittlerweile in Haft, heißt es in einer Pressemitteilung.

Fahnder verschiedener Polizeidienststellen schlugen den Angaben zunächst in Homberg (Ohm) zu und nahmen den mutmaßlichen Haupttäter, einen 53-jährigen Mann aus Marburg, und einen seiner mutmaßlichen Hauptkunden, einen 57-Jährigen aus derselben Stadt, fest. Dabei stellten die Beamten 1,3 Kilogramm Haschisch, einen Gasrevolver sowie Bargeld in fünfstelliger Höhe sicher.

Bereits Stunden zuvor hatten die Rauschgiftfahnder nach vorausgegangen intensiven kriminalpolizeilichen Ermittlungen ein Walddepot bei Marburg lokalisiert und vier Kilogramm Cannabisharz sichergestellt.

Die gut versteckte Ware ist nach Erkenntnissen der Kripo eindeutig dem Haupttäter aus Marburg zuzuordnen. In der Wohnung des polizeibekannten Mannes stellten die Ermittler zudem 1,5 Kilogramm Haschisch sowie 600 Gramm Marihuana sicher.

Bei drei weiteren Durchsuchungen in Marburg und Borken im Schwalm-Eder-Kreis beschlagnahmten die Beamten weitere 3,4 Kilogramm Haschisch und Bargeld im fünfstelligen Bereich. Drei Männer im Alter von 51, 55 und 56 Jahren waren vorläufig festgenommen worden, befinden sich nach den polizeilichen Maßnahmen mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

Gegen den mutmaßlichen Haupttäter aus Marburg und den Mann aus Homberg (Ohm) ordnete ein Haftrichter am Freitag dagegen Untersuchungshaft an. Beide Männer wurden in Justizvollzugsanstalten überstellt. (nh/jun)

Quelle: www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare