Wanderwege vom Deutschen Wanderinstitut geprüft

Zertifikate für acht Wander-Wege in der Region Burgwald erneuert

Burgwald. Acht Premiumwanderwege, die 2008 in der Tourismusregion Burgwald eingerichtet wurden, haben erneut ihr Zertifikat erhalten.

Der Hintergrund: Alle drei Jahre müssen solche vom Deutschen Wanderinstitut erneut überprüft werden. Damit soll Wanderern eine nachhaltig hohe Qualität geboten werden.

Der Vorsitzende des Deutschen Wanderinstitutes, Klaus Erber, überreichte die Urkunden mit Wandersiegel an Dr. Armin Feulner vom Burgwald-Touristservice und an die Wanderwegepaten, die die Wege ehrenamtlich pflegen, heißt es in einer Pressemitteilung. Erber lobte den Zustand der Wegbeschaffenheit, der Markierungen, Bänke, Ruherollen und Wanderhütten und bezeichnete sie als vorbildlich.

Um eine objektive Bewertung vorzunehmen, werden bestimmte Kriterien wie beispielsweise Wegweisung, Aussichtspunkte, Rastmöglichkeiten mit einer Punktzahl belegt und für jeden Kilometer des Weges geprüft. Dabei gibt es nach Punktabzügen oder Punktaufschlägen eine Gesamtpunktzahl, die entscheidet, ob ein Wanderweg das „Premium“ im Namen behalten darf. Der Burgwaldpfad und die sieben Extratouren bestanden nicht nur diese Prüfung, sondern erhielten jeweils drei bis fünf Punkte mehr als 2008.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare