Zwei 18-Jährige bei Unfall bei Löhlbach verletzt

Löhlbach. Ein 18 Jahre alter Fahranfänger aus Frankenau und sein gleichaltriger Beifahrer sind bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der B253 bei Löhlbach leicht verletzt worden.

Am Auto, das sich im Graben überschlug, entstand Totalschaden.

Die beiden jungen Männer waren gegen 18.50 Uhr mit einem Seat Ibiza unterwegs auf der Bundesstraße aus Richtung Wildungen kommend in Richtung Frankenberg. Zwischen Hundsdorf und Löhlbach, wenige hundert vor dem Ortseingang, geriet der Wagen in einer Linkskurve ins Schleudern, kam nach rechts von der Straße ab, überschlug sich und kam wieder auf den Rädern zum Stillstand. Der Fahrer zog sich Schnittverletzungen zu, der Beifahrer erlitt eine Verletzung an der Schulter.

Zwei couragierte Ersthelfer - ein Feuerwehrmann aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf und ein Mann aus Löhlbach - hielten nach dem Verkehrsunfall an und halfen dem Beifahrer aus dem Wagen - laut Polizei ließen sich die Türen des Seats nicht mehr ohne weiteres öffnen. Bei ihrer Hilfeleistung zogen sich auch die beiden Ersthelfer leichte Schnittverletzungen zu, die der Rettungsdienst ambulant versorgte. Der Fahrer hatte sich durch die Heckklappe selbst aus dem völlig zerstörten Wagen befreit. Den Schaden gab die Polizei am Abend mit 5000 Euro an - ein Abschleppdienst transportierte das Wrack ab.

Die beiden 18-Jährigen wurden zur weiteren Behandlung mit Rettungswagen ins Krankenhaus nach Bad Wildungen gebracht.

Quelle: 112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion