Mit Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert – Feuerwehr und zwei Rettungswagen vor Ort

Zwei junge Männer bei Unfall verletzt

+
Auto landete auf Fahrerseite: Die Feuerwehr Berghofen entfernte den Kraftstoff, der aus dem Unfallauto gelaufen war.

Battenberg. Zwei junge Männer aus Frankenberg sind bei einem Unfall gestern Abend auf der Bundesstraße 253 bei Battenberg verletzt worden. Laut Polizei waren sie mit ihrem Peugeot aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten, etwa hundert Meter durch den Straßengraben gefahren und mit der Fahrerseite auf der Gegenfahrbahn gelandet.

Der 18-jährige Fahrer und sein 19-jähriger Beifahrer kamen aus Richtung Laisa, als sie gegen 18.25 Uhr auf der abschüssigen Strecke vor der Einmündung in die B236 Richtung Münchhausen verunglückten. Ein zweites Fahrzeug war nicht beteiligt.

Zwei Rettungswagen und ein Notarzt wurden zur Unfallstelle gerufen. Nach ersten Erkenntnissen erlitten die Männer Platzwunden und Prellungen, sie wurden ins Frankenberger Kreiskrankenhaus gebracht. Die Battenberger Feuerwehr nahm mit Bindemittel den Kraftstoff auf, der ausgelaufen war. Der Verkehr aus Richtung Frankenberg wurde über Battenberg und Berghofen umgeleitet. (jpa)

Quelle: HNA

Kommentare