Beach-Cup in Frankenberg

Zweikämpfe am Netz

+
Kämpfen für den Sieg: In diesem Jahr werden 36 Teams aus ganz Deutschland zum Frankenberger Beach-Cup gesammelt. Dieser entspricht der Wertung A-Plus, es können also für den deutschlandweiten Vergleich wertvolle Punkte gesammelt werden.

Wenn sich der Frankenberger Obermarkt ab Freitag, 15. Juni, wieder in ein urlaubsreifes Beachvolleyballparadies verwandelt, dann ist das der Startschuss für den dreitägigen Sparkassen Beach-Cup, der bereits zum 14. Mal an der Eder stattfindet.

Mit über 30 Teams, je 16 Frauen- und Männerteams, die jeweils aus zwei Spielern bestehen und aus ganz Deutschland anreisen werden, zählt der Beach-Cup zu den hoch angesehenen Turnieren – sowohl in Hessen als auch in ganz Deutschland. In Hessen gilt der Cup gar als das höchstrangige Turnier.

Denn der Cup hat den Rang A-Plus. „Je höher der Rang eines Turniers, desto mehr Punkte fahren die einzelnen Spieler im Deutschen Volleyballverband ein“, erklärt Jeanette Wünsch-Becker, zweite Vorsitzende vom ausrichtenden Förderverein Volleyballsport Frankenberg. Durch ihren Sohn Paul Becker bringt Wünsch-Becker eine hohe Begeisterung für den Sport auf. Denn er konnte kürzlich bei der Deutschen Tour in Frankfurt einen großen Erfolg verbuchen: Gemeinsam mit seinem Partner Aljoscha Grabowski hat der 22-jährige Frankenberger dort den fünften Platz im Super-Cup belegt. „Ein toller Erfolg, vor allem, weil wir damit nicht gerechnet haben“, freut sich Wünsch-Becker.

Heimische Fans

Für Becker wird der Beach-Cup nun also zu einer Art Heimspiel, auf das er sich ganz besonders freut. „Die Fangemeinde pusht natürlich ungemein“, sagt seine Mutter. Einmal im Jahr findet der Cup, der sich ausschließlich durch Sponsorenbeiträge finanziert, in Frankenberg statt. Eröffnet wird er in diesem Jahr mit dem traditionellen Sponsoren-Turnier, das am Freitag, 15. Juni, um 18 Uhr beginnt. In Vierer-Teams ermitteln die unterstützenden Unternehmen, welches Team die besten Volleyballer in seinen Reihen hat.

Beachparty

Am Samstag geht es dann weiter mit dem Ausspielen der Vor- und Zwischenrunde, ehe ab 20 Uhr eine große Beachparty auf dem Programm steht. DJ ChiQo garantiert dabei gute Stimmung bis in die tiefe Nacht bei Musik für jedes Alter.

Der Sonntag steht dannganz im Zeichen der Finalrunde des 14. Beach-Cups: Ab 11 Uhr messen sich die besten der teilnehmenden Teams, und ab 16 Uhr werden die Sieger gekürt. (ld)

Beach-Cup.pdf

Quelle: HNA

Kommentare