Auto

Ford Mustang kommt nächsten Sommer für rund 34 000 Euro

+
Seit fünf Jahrzehnten baut Ford den Mustang - inzwischen in sechster Generation. Die neueste Auflage (im Bild) steht ab 2015 erstmals auch bei den Ford-Händlern in Europa.

Los Angeles - Erstmals in der 50-jährigen Geschichte des Mustang bietet Ford den Sportwagen-Klassiker bald auch offiziell in Europa an. Die sechste Modellgeneration kommt jetzt in den USA auf den Markt und wird in Deutschland ab Sommer 2015 verkauft.

Der neue Ford Mustang kommt nächsten Sommer offiziell auch nach Deutschland. Das teilte das Unternehmen bei der Präsentation des Wagens in Los Angeles mit. Die Preise stehen noch nicht exakt fest, sollen aber bei etwa 34 000 Euro für das Basismodell und bei rund 39000 Euro für die Spitzenversion beginnen, wie in Unternehmenskreisen zu erfahren war.

Mit klassischem Karosseriedesign, aber neuer Technik und zum ersten Mal mit einer Einzelradaufhängung an der Hinterachse wird es den Ford Mustang auf dem deutschen Markt als Ecoboost mit Vierzylindermotor und als GT-Modell mit V8-Aggregat geben, kündigte der Hersteller an.

Der 2,3 Liter große Vierzylinder leistet den Angaben nach 231 kW/314 PS und kommt auf ein maximales Drehmoment von 434 Newtonmeter (Nm). Für den 5,0 Liter großen Achtzylinder weist Ford 308 kW/418 PS und bis zu 524 Nm Drehmoment aus. Die Höchstgeschwindigkeit werde bei 235 und 250 km/h liegen. Weitere technische Daten seien noch nicht spruchreif.

Der Innenraum der sechsten Mustang-Generation wirkt hochwertiger als bei den Vorgängern. Reminiszenzen an den Motorsport sollen die sogenannten Track-Apps sein: Dazu zählt neben der Launch-Control für einen perfekten Kavalierstart auch eine Funktion, mit der sich ein 15 Sekunden langer Burnout provozieren und das Reifenprofil der durchdrehenden Hinterräder in Rauch auflösen lässt.

dpa

Kommentare