Fotostrecke: Flachmann vom Golfplatz - Vier Jahrzehnte VW Scirocco

Vollmundiges Versprechen:Der Tacho im VW Scirocco TS reicht bis 220 km/h - eine nette Übertreibung.
1 von 5
Vollmundiges Versprechen:Der Tacho im VW Scirocco TS reicht bis 220 km/h - eine nette Übertreibung.
Schön schräg:Für die hübsche Coupé-Form des VW Scirocco ist Designer Giorgio Giugiaro verantwortlich, der auch den Golf zeichnete.
2 von 5
Schön schräg:Für die hübsche Coupé-Form des VW Scirocco ist Designer Giorgio Giugiaro verantwortlich, der auch den Golf zeichnete.
Knallige Lackierungen wie diese in "Nepalorange" waren in den 70er Jahren Pflicht.
3 von 5
Knallige Lackierungen wie diese in "Nepalorange" waren in den 70er Jahren Pflicht.
Flotter als der erste Golf: Der VW Scirocco war nicht nur auf der Straße schneller als sein bürgerlicher Bruder, sondern auch in der Fabrik - die Produktion startete einige Wochen früher.
4 von 5
Flotter als der erste Golf: Der VW Scirocco war nicht nur auf der Straße schneller als sein bürgerlicher Bruder, sondern auch in der Fabrik - die Produktion startete einige Wochen früher.
Blick unter die Haube:VWbot den Scirocco von Anfang an ausschließlich mit Vierzylindermotoren an - bis heute hat sich daran nichts geändert.
5 von 5
Blick unter die Haube:VWbot den Scirocco von Anfang an ausschließlich mit Vierzylindermotoren an - bis heute hat sich daran nichts geändert.

Kommentare